Krieg 3.0



Sie bekommen die Einträge 11 bis 15 von insgesamt 290 eingetragenen Nachrichten angezeigt.




Krieg 3.0

Ökumenische FriedensDekade 2018


 

FRI_plakat_2018_A4_dlWie geht es Ihnen mit dem Motto der diesjährigen Ökumenischen FriedensDekade? Ich war erst einmal verwundert und habe gestutzt: „Krieg 3.0“ – das klingt ja nicht gerade sehr friedlich …

Aber wenn wir für den Frieden engagiert sein möchten, müssen wir auch um die Kriegsgefahren wissen. So ist auf der Website der Ökumenischen FriedensDekade zu lesen: „Mit dem Motto ‚Krieg 3.0‘ möchte der Trägerkreis der Ökumenischen FriedensDekade angesichts der Gefahr der Eskalation vorhandener Konflikte weltweit auf die potenziellen Gefahren eines dritten Weltkriegs aufmerksam machen. Dabei soll die weltweite Aufrüstungsspirale, die sich auch in den Finanzplänen der kommenden Jahre für den Verteidigungshaushalt in Deutschland widerspiegelt, kritisch hinterfragt werden. Zugleich will die FriedensDekade den Fokus auf die zunehmende Digitalisierung und Automatisierung kriegerischer Waffen legen. Ob Drohnen, Roboter oder Slaughterbots: Die Entwicklung unbemannter, eigenständig agierender Killermaschinen ist auf dem Vormarsch, um Kriege – auch in Form von Cyberwars – wieder führbar zu machen.“

Das klingt bedrohlich. Wir brauchen aber bei dieser Analyse nicht stehen zu bleiben. Es gibt dennoch eine hoffnungsvolle Perspektive, zumal wenn der Bezug zum „himmlischen Vater“ nicht außer Acht gelassen wird. Denn von daher bekommt die Kritik am kleinen und großen Kriegstreiben und das Engagement für Mitmenschlichkeit in der irdischen Welt immer wieder kräftig Auftrieb.

Mögen die Friedensdekaden-Aktivitäten diesen guten Auftrieb befördern – gerade in jener Stadt, die in den letzten Wochen weltweit leider unfriedliche Schlagzeilen gemacht hat.

Friedensgebete und weitere Veranstaltungen, die im Rahmen der Ökumenischen FriedensDekade 2018 in Chemnitz stattfinden, finden Sie untenstehend. Herzliche Einladung dazu.

 

Für die ökumenische Vorbereitungsgruppe

 

Stephan Brenner, Pfarrer

Ev.-Luth. Kirchenbezirk Chemnitz,

Arbeitsstelle für Öffentlichkeitsarbeit und Gemeindeaufbau

 

 

Weitere Informationen zur Ökumenischen FriedensDekade unter:

 

http://www.friedensdekade.de

 

.................

 

FRIEDENSGEBETE

in der Stadtkirche St. Jakobi

Jakobikirchplatz 1 (Nähe Markt)

jeweils 12:00 - 12:30 Uhr

 

Montag, 12. November

"Ausgemustert!" (Micha 4,1-5)

Pfarrer Stephan Brenner (ev.-lutherisch)

Dienstag, 13. November

"Ich singe dem Herrn ein Lied" (Exodus 15,1-11)

Pastor Thomas Günther (ev.-methodistisch)

Mittwoch, 14. November

"Gott sorgt sich um das Leben" (Hiob 38,4-6.16-27; 42,1-4)

Pastor Manfred Schramm (ev.-freikirchlich/Baptisten)

Donnerstag, 15. November

"Schöpfung schmecken" (1. Samuel 25,2-42)

Priestermönch Dr. Athanasie Ulea (rumän.-orthodox)

Freitag, 16. November

"Kriegsfolgen" (Jesaja 15,1-3.16,3-5.10-11)

Diakon Michael Fox (röm.-katholisch)

Samstag, 17. November

"Noah-Menschen" (Genesis 8,21-22)

Pfarrerin Hiltrud Anacker (ev.-lutherisch)

Montag, 19. November

"3.0 - Welches Update?" (Markus 13,6-7)

Pfarrerin Astrid Kühme (ev.-lutherisch)

Dienstag, 20. November

"Neue Chance" (Römerbrief 12,2+17-21)

Pastor Bernard Millard (Freie ev. Gemeinde)

 

WEITERE VERANSTALTUNGEN

 

Sonntag, 11. November

10:30 Uhr, Freie evangelische Gemeinde, Kreherstr. 94

Gebetsgottesdienst für verfolgte Christen in Turkmenistan und Iran

Gesamtgestaltung: Pastor Bernard Millard und Team

 

Freitag, 16.November

19:30 Uhr, Gemeindehaus St. Andreas, Bernhardstr. 127

thematischer Abend: "Aufrüstung ohne Ende"

Gestaltung: "Freitagskreis" der St-Andreas-Kirchgemeinde

 

Mittwoch, 21. November, Buß- und Bettag

9:30 Uhr, Gemeindezentrum der D.-Bonhoeffer-Kirchgemeinde, Helbersdorfer Str. 71

Gottesdienst zum Abschluss der Friedensdekade

im Anschluss: Exkursion zur Markuskirche in Plauen

9:30 Uhr, St. Matthäuskirche, Zinzendorfstr. 14

Gottesdienst zum Abschluss der Friedensdekade

mit Tobias Petzoldt; Dozent am Theol.-Pädag. Institut Moritzburg

im Anschluss: Predigtnachgespräch

9:30 Uhr, Kirche Chemnitz Ortsteil Röhrsdorf, Kirchberg 1

Gottesdienst zur Friedensdekade

gestaltet von Konfirmandinnen und Konfirmanden der Klasse 7

17:00 Uhr, Schloßkirche, Schloßberg 11

Bußtagskonzert

Maurice Duruflé (1902-1986) Requiem op. 9
Mikis Theodorakis (*1925) Liturgie Nr. 2 "Den Kindern, getötet in Kriegen"
Klaudia Zeiner - Mezzosopran, Steven Klose - Bariton, Kirchenmusikdirektor Siegfried Petri - Orgel, Leipziger Vocalensemble, Sebastian Reim - Leitung
Eintritt: 12 €, ermäßigt 9 €, Kinder bis 14 Jahre frei


Autor: Stephan Brenner
Bearbeiter: Stephan Brenner
Datum: 09.11.2018


Hoch zu Ross

Martinsfest in Chemnitz


Martinsfest_18  Am Vorbild des Heiligen Martin von Tours, der der Legende nach mit dem Schwert seinen Mantel teilte, um die  ...


Für den Frieden beten

regelmäßig und in Gemeinschaft


  Die Chemnitzer Ereignissen vom Spätsommer und Früherbst 2018, bei denen ein Graben durch die Stadtgesellschaft deutlich wurde, machen das Angebot von gemeinschaftlichen Friedensgebeten in der Region dringlicher als es ohnehin  ...


ein Jahr danach

Luther und Marx sind wieder aufgetaucht


IMG_20181026_194255IMG_20181026_194049
                                  Etwa ein Jahr nach dem  ...


Kindermusicals

zu biblischen Themen


 
in den Herbstferien einstudiert44628873_1971511102913733_3418444172594511872_o
nach den Herbstferien aufgeführt
    44664255_1971632052901638_4156996428008259584_o ...